Home Risen Risen Risen2 Forum English Russian
Login
Username: Passwort: angemeldet
bleiben:

Noch nicht registriert? Klicke hier
Shop Picture of the Moment
Screenshots
Live Ticker
Risen-Twitter-Ticker
Von Deep Silver betriebener Ticker auf Twitter.com zu Risen.

Neuster Eintrag:
RisenTicker: Zum Start ins Wochenende haben wir für euch noch ein kleines Video zusammengeschnitten. http://t.co/K5cTJP5A
Zum Ticker
Statistik
Zur Zeit sind 5 User online.
109 Besucher Heute
383 Klicks Heute
9.894.439 Besucher gesamt
51.237.943 Klicks gesamt

06.03.2013 22:48 [Interviews (deutsch)] Fragen der russischen User, Antworten von Mattias Filler, ehemals PB
Mattias Filler. 12 Jahre, 7 Monate Piranha Bytes, Story - und Gamedesign. Gothic, Gothic 2, Die Nacht des Raben, Gothic 3, Risen und Risen 2. Im Juli letzten Jahres verließ Mattias dann die Piranhas und wandte sich neuen Aufgaben zu. Verständlich, dass die russischen User auch an Mattias viele Fragen hatten - ob zu seiner Zeit bei den Piranhas oder einfach, um ein paar Tipps zu den Storys eigener Projekte zu ergattern. Die liebe elind, Chefin des russischen WoR - Bereiches hat diese Fragen wie schon beim Interview mit Ralf gesammelt und dann Mattias gestellt. Seine Antworten, samt der zugehörigen Fragen, können wir euch Dank elind auch diesmal wieder in deutscher Sprache präsentieren. Vielen lieben Dank auch an Mattias, der sich den Fragen mit viel Souveränität und Geduld gestellt hat, für seine Antworten und die Freigabe des Interviews in deutscher Fassung.








Erster Teil (Allgemeine Fragen):


Piranha Bytes:

1. Stehst Du noch in Kontakt mit Deinen ehemaligen Kollegen von Piranha Bytes?
Könnt ihr euch noch auf einander verlassen? Helft ihr einander, z.B. bei der Suche nach einem neuen Job? Oder mit einem Rat?
Also, gibt es noch eine Art berufliches und menschlich-soziales Gemeinschaftsgefühl zwischen noch bei PB arbeitenden Piranhas und Ex-Piranhas?


Ja natürlich. Mit einigen der Jungs teile ich mir den Freundeskreis und wir treffen uns gelegentlich. Das war etwas besonderes an Piranha- Bytes. Wir waren nicht nur Kollegen, wir sind Freunde. Auch auf beruflicher Ebene sind wir füreinander da.


2. Wenn man Dich seitens PB heute zur Arbeit an einem neuen PB-Projekt einladen würde, würdest Du Dich eher dazu bereit erklären oder würdest Du diese Einladung auf jeden Fall ablehnen?


Jetzt bin ich ja gerade erst mal weg! Also heute wohl nicht, aber grundsätzlich würde es mich freuen, nochmal ein Projekt mit den Jungs zu stemmen.


3. Wäre es realistisch gesehen vorstellbar, dass alle Piranhas, die das Studio im Laufe der Zeit aus den unterschiedlichsten Gründen schon verlassen haben, noch einmal miteinander kooperieren und ein Traum-Spiel für die Gothic-Fans der ersten Stunde entwickeln? ;-)

Leider ist es nicht sehr realistisch. Aber es ist eine schöner Wunsch. Mich würde es freuen, wenn noch mal irgendwann was geiles mit der Gothic Marke passiert und ich Teil davon sein kann.


Game-Industrie:

1. Wie stark hat sich die Game-Industrie seit den Zeiten des ersten Gothics verändert? Welche Veränderungen findest Du negativ und welche positiv?

Die reine Anzahl der Spiele ist von überschaubar auf unglaublich gewachsen. Positiv ist, das die Spiele langsam (in Deutschland) aber sicher (weltweit) als Industrie und Kulturgut wahr- und ernstgenommen werden. Was wiederum dafür sorgt, das Entwickler gute Job- Chancen haben.
Für die Gamer gabs nie ein größeres Angebot, negativ ist dabei der ganze Schrott mit dem wir zugeschüttet werden.


2. Gibt es einen sicheren Schlüssel zum hundertprozentigen Erfolg eines Spieles?
Wie kann man endlich das beste RPG aller Zeiten entwickeln? :-D


Nein. Wenn es einen gäbe würden alle ihn benutzen und damit wären alle Spiele gleich „perfekt“- wie langweilig. Ein Spiel wächst während seiner Entwicklung, und das ist gut. Grundsätzlich gibt es natürlich erfolgsversprechende Strategien, um ein gutes Spiel zu entwickeln, meine Erfahrung ist: Eine starke Vision ist der beste Einstieg für ein gutes Spiel.


3. Was denkst Du über das neueste Witcher-Spiel - The Witcher 3: Wild Hunt vom polnischen Studio CD Project RED?
Es erinnert uns ein wenig an eure grandiosen Pläne zu Gothic 3, die dann nur teilweise und mit vielen Problemen für euch und die Spieler realisiert wurden.
Welche Schwierigkeiten erwarten die Jungs von CDP auf diesem Wege?


Ich denke das lässt sich nicht vergleichen. Die Jungs wissen was sie tun und sind erfahren genug um solche Fehler zu vermeiden. Also habt Vertrauen, die werden das schon machen!


4. Früher waren die Piranhas für ihre maximal-möglichste Community-Nähe und -Offenheit bekannt. Inzwischen haben sie sich allerdings maximal von ihrer Community entfernt.
Es hat den Anschein, als ob sie ihre treue Fan-Base überhaupt nicht mehr im Auge haben und haben wollen.
Wo liegt, Deiner Meinung nach, das Problem? Hängt so etwas vom Publisher oder vom Entwickler ab?


Ich glaube es stimmt nicht, das sich PB „maximal von der Community“ entfernt hat. Ja, wir schreiben nicht mehr jeden im Forum persönlich an, der ein Problem hat, das könnten wir auch gar nicht mehr leisten, die Zeiten sind vorbei. Es ist weniger geworden, aber selbst jetzt treibe ich mich noch regelmäßig dort rum.


5. Inwieweit sind Entwickler von ihrer Community abhängig und inwieweit müssen sie sich genötigt fühlen, deren Wünsche im Auge zu behalten? Müssen sie die meisten Wünsche ihrer Fans erfüllen, um ihre potenziellen Käufer zufrieden zu stellen? Oder ist es besser, bis zum letzten noch vorhandenen Käufer zu experimentieren, um eigene schöpferische Ambitionen zu realisieren? Oder gar um eine neue Käufer-Schicht zu gewinnen, da die alte sowieso einfach nur aus „Betonköpfen“ besteht? ;-)


Die Entwickler sind zu gar nichts verpflichtet, außer sich selbst und ihrer Idee (und natürlich den Verpflichtungen die sie eingehen. Es ist eine Sache Ideen von der Community aufzugreifen, aber es ist eine ganz andere das Ende eines Spiels zu ändern, weils den Fans nicht gefällt. Auch hier habe ich die Erfahrung gemacht: Egal was Du einbaust, es gibt einen dem gefällts und einen ders scheiße findet. Die Entwicklung des Spiels sollte unabhängig von Gedanken an Käuferschichten geschehen. Macht ein Spiel das ihr selber spielen wollt: Das ist die Maxime.


Spiele als Hobby:

1. Welche bekannten Spiele hast Du in der letzten Zeit durchgespielt und welche von ihnen haben Dir am meisten gefallen? In erster Linie RPGs?
Was spielst Du momentan?


LA Noire spiele ich derzeit mit großer Freude. Hitman Absolution, Mass Effect3 und Dark Souls warten darauf, endlich gespielt zu werden. Zwischendurch spiele ich gerne eine Runde DefenseGrid oder Magic oder schau mir eine Demo an. Das letzte große Ding in das ich viele Stunden investiert habe, war Skyrim. Leider habe ich wenig Zeit, um ausgiebig zu zocken.


2. Interessierst Du Dich eigentlich für Fan-Modifikationen? Oder ist Dir das weitere Schicksal der PB-Spiele völlig egal?
Wenn nicht, was hälst Du von Großprojekten wie dem G3-Questpaket, der Content Mod oder dem sich noch in Entwicklung befindenden Community Story Project?


Ganz ehrlich- die ersten Mods habe ich noch mit großer Begeisterung gespielt. Irgendwann hats dann aufgehört und jetzt bin ich da ganz draußen.


3. Wann hast Du das letzte Mal Gothic erneut durchgespielt? Welche Emotionen hast Du dabei durchlebt?
Oder zieht es Dich niemals zu diesem Meisterwerk zurück?


Es ist Jahre her, das ich ein Gothic gespielt habe. Es ist vor allem witzig , aber ich sehe auch ganz schnell wieder die Unzulänglichkeiten und die Bugs. Irgendwann müssen wir uns mal mit mehreren davor setzen, zocken und dabei aus dem Nähkästchen plaudern...wenn wir alle lange graue Bärte haben.



Zweiter Teil (Individuelle Fragen):


Heutiger Job, Deine Pläne:

1. Die Neuigkeit, dass Du die Piranhas verlassen hast, traf alle Gothic-Fans wie ein Blitz aus heiterem Himmel.
Wir dürfen Dich wahrscheinlich nicht nach den Gründen hinter dieser Entscheidung fragen, aber könntest Du uns vielleicht etwas über Deine weiteren Pläne erzählen, falls diese nicht zu geheim sind?


Ich möchte gerne in der Branche bleiben und trete gerade in die Selbstständigkeit ein. Also wünscht mir Glück!


2. Es steht in Deinem LinkedIn - Profil, dass Du nun in der Games Academy unterrichtest. Könntest Du dazu ein paar Worte sagen? Was unterrichtest Du? Was ist für Dich das Wichtigste im RPG-Genre, was Du Deinen Stundenten vermitteln willst?

Ich doziere „Interactive Storytelling“...halt genau das was ich PB auch gemacht habe. Grundsätzlich finde ich es wichtig, wenn das Spiel auf die Aktionen des Spielers reagiert. Das schafft Lebendigkeit.


3. Könntest Du unseren Gothic-Moddern und neuen Indie-Teams vielleicht ein paar Ratschläge geben, die ihnen bei der Entwicklung ihrer eigenen Geschichten helfen könnten?

Machts fertig. Schmeißt alles raus was zuviel Zeit und Arbeit kostet, bleibt überschaubar, setzt euch Ziele und kontrolliert diese. Für die Entwicklung der Story ist es immer gut wenn man sie jemanden vorstellt. Wenn man damit jemand anders überzeugen kann, ist man auf einem gutem Weg. Wenns nicht mal verstanden wird, dann sollte man drüber nachdenken obs wirklich so gut ist.


4. Planst Du, irgendwann einmal Dein Traum-RPG (egal in welchem Studio) zu erschaffen? Das heißt, eine Geschichte für ein RPG zu schreiben, die Deiner Meinung nach perfekt ist?


Es gibt tatsächlich eine Idee die ich in einem RPG gerne mal umsetzen möchte (habe ich übrigens auch im Forum diskutiert). Aber perfekt gibt’s nicht und muss auch nicht sein. Ein gutes Spiel reicht mir schon.


Gothic und Risen:

1. Ist Risen 2 genau so geworden, wie ihr es geplant hattet? Oder ist etwas schief gegangen? Schief, meine ich, wirkte es für viele Gothic-Fans…
Vielleicht waren die PBs aber mit dem Resultat auch völlig zufrieden… Oder doch nicht?


Das dürft ihr mich nicht fragen. Ich bin selbst immer einer unserer größten Kritiker gewesen- das Recht nehme ich mir raus- habs ja auch mit verbrochen. Ich war mit keinem unserer Spiele so Recht zufrieden, obwohl ich da im Laufe der Jahre auch nachsichtiger geworden bin.
Bei jedem Projekt gibt’s Sachen die gut laufen und andere laufen schlecht. Die Entwicklung der Cutscenes in Risen2 ist z.B. echt gut gelaufen und da bin ich auch mit dem Ergebnis zufrieden.


2. Du warst nahezu von Anfang an Mitglied der Autoren-Gruppe von PB, Du stehst neben dem Ur-Piranha Mike Hoge als Autor der Dialoge in den Gothic 1-Credits.
Alle Gothic-Fans sind Dir für diese Dialoge sehr dankbar!

Danke! Ich bin glücklich, das ich Teil davon sein durfte. Die Entwicklung gehört zu meinen schönsten Erlebnissen.

Könntest Du uns sagen, wie sich die Situation im Team in Deinen Jahren dort verändert hat? Sind die Ziele und Bestrebungen im Laufe der Zeit anders geworden? Und - wenn ja - inwieweit?
Gab es früher für euch mehr Freiheit? Und von wem hängt so etwas ab? Von dem Leiter des Studios oder vom Publisher?


Das mit der Freiheit ist Quatsch. Es ist alles viel professioneller geworden und natürlich haben wir uns auch alle verändert, aber das ist nur natürlich. Im Laufe der Jahre sind immer wieder Kollegen gekommen und gegangen und alle haben ihren Teil zu unseren Spielen beigetragen.
Und das Ziel ein gutes Spiel zu machen, war im Team immer zu spüren.


3. Es gab in den Piranha-Spielen immer ein paar Logikfehler in der Geschichte. Man hat auch immer etwas Lore vermisst.


Ach echt? Ein paar gehen garantiert auf meine Kappe...

Es gibt aber auch ein Paradoxon: Gothic-Fans aus aller Welt diskutieren bis heute über diese Lücken in der Gothic-Serie, stellen eigene Theorien dazu auf und entwickeln immer neue Modifikationen zu jeder Lücke in der Lore.
Über die Logikfehler in Risen hat man auch noch gern diskutiert.


Ich sage nur G1, die 13 Magier... manche Logikfehler sind wirklich ärgerlich und hätten vermieden werden können.

Bei Risen 2 dagegen gibt es fast keine Diskussionen darüber - weder im deutschen Forum, noch in den russischen und englischen Foren.
Wo liegt hier Deiner Meinung nach das Problem?


Tja, was soll ich dazu sagen? Ist natürlich nicht schön, scheinbar haben wir es verpasst den Fans das mitzugeben, wonach sie verlangen...
Mal abgesehen davon gibt’s auch insgesamt weniger positive Threads und wann hat sich zum letzten mal ein Forum- User nach einem Charakter aus einem unserer Spiel benannt? Ist vielleicht auch der Gewöhnung geschuldet. Beim ersten Gothic war noch alles neu. Inzwischen ist alles bekannt, wird mit allem verglichen was einen Vergleich hergibt und wenn ich mir so manchen Thread anschaue, denke ich auch die Spiele werden einfach nur möglichst schnell runtergezockt. Vielleicht auch ein Zeichen unserer Zeit?


Filme, Literatur:


1. Würdest Du gerne einmal ein Drehbuch zu einem Film schreiben? Wenn ja, was für ein Film wäre das? In welchem Genre? Eine originelle Geschichte oder eine Inszenierung?

Klar, warum nicht? Es wäre vermutlich kein Fantasy.


2. Liest Du gerne Bücher? Hast Du überhaupt genügend Zeit dafür? Wenn ja, welches Buch hat Dich in der letzten Zeit am meisten beeindruckt?

Leider lese ich weniger als ich möchte. Momentan lese ich Patrick O'Brian. Kurs auf Spaniens Küste.


3. Möchtest Du einmal selber ein Buch schreiben? Es wäre sehr interessant, ein Buch darüber zu lesen, wie ein Studio funktioniert und etwas mehr über all die Schwierigkeiten der Entwickler bei der Entwicklung eines Spieles zu erfahren…

Ich glaube eher nicht.


4. Kennst Du irgendwelche russischen Schriftsteller? Wenn ja, wer von ihnen hat Dich am meisten beeindruckt?


Dostojewski natürlich und Ivan Gontscharov- Oblomov!



Die Fragen stammen von: AgooreZ, Digan, sonnedre, Vladgamer, StoneCookie, Olor1n, Meuterer, Rever, zandr, Energorus, Lord Von, ed2ken, LEDsky, elind.

Das Interview führte elind


  geschrieben von MisterXYZ