Home Risen Risen Risen2 Forum English Russian
Login
Username: Passwort: angemeldet
bleiben:

Noch nicht registriert? Klicke hier
Shop Picture of the Moment
Screenshots
Live Ticker
Risen-Twitter-Ticker
Von Deep Silver betriebener Ticker auf Twitter.com zu Risen.

Neuster Eintrag:
RisenTicker: Zum Start ins Wochenende haben wir für euch noch ein kleines Video zusammengeschnitten. http://t.co/K5cTJP5A
Zum Ticker
Statistik
Zur Zeit sind 4 User online.
2 Besucher Heute
2 Klicks Heute
9.291.632 Besucher gesamt
48.249.363 Klicks gesamt

Schon zwei Wochen her, aber für uns trotzdem noch eine News wert. Die PC Games Hardware hat den kürzlich erschienenen Enhanced Patch für die PC-Version von Risen 3 getestet. Dabei haben sie neue Features wie bessere Texturen, das volumetrische Wolkensystem, das überarbeitetes Post-Processing wie Depth of Field mit Bokeh-Effekt oder das entschärfte Level-of-Detail-System unter die Lupe genommen. Das alles haben sie mit 24 verschiedenen Grafikkarten von 2009 bis aktuell getestet.

Im umfangreichen Artikel samt Bildergalerie mit vielen Vergleichsbildern kann man schön die Unterschiede zwischen der normalen und der Enhanced Version sehen. Ebenso bieten Diagramme Vergleiche zwischen den einzelnen getesteten 24 Grafikkarten.

Im Fazit heißt es:
Die Risen 3 Enhanced Edition macht Gutes noch besser und gehört somit für jeden Risen-Fan zum Pflichtprogramm. Zwar ist die Enhanced Edition kein neues Spiel, die grafischen Verbesserungen sind jedoch gut und sinnvoll. Allein bei der Grafiklast ist etwas Kritik angebracht, die neue Optik läuft mit einem guten Viertel weniger Fps und überfordert damit viele ältere respektive Mittelklasse-Grafikkarten.


Links:

Risen 3 Enhanced Edition im Techniktest @ pcgameshardware.de

geschrieben von Don-Esteban Kommentare
Beim Piranha Fanart Portal ist heute ein wirklich umfangreicher Artikel erschienen, der sich mit der Erstellung des Soundtracks zum letzten Risen-Spiel befasst. Wir lassen hier am besten gleich das Fanart Portal zu Wort kommen, wenn wir aufzählen, was er alles beinhaltet:
  • Original Fotoaufnahmen von den Risen-3-Orchestereinspielungen des Brandenburgischen Staatsorchesters.
  • Umfangreiche Hintergrundinformationen der Entstehung des Soundtracks direkt von den Komponisten höchst persönlich.
  • 30 Minuten Soundtrack durch bisher unveröffentlichte Outtakes.
  • 6 Videotracks mit mehr als 30 min. Material rund um die Outtakes.
  • Das Making of als Download im PDF Format zum Lesen für unterwegs.
  • Eine Extra für das Making of erschaffene Webseite.
Das klingt nach einer wahren Fundgrube! Viel Spaß beim Schmökern.

Links:

Zum Making of beim Piranha Fanart Portal

geschrieben von Don-Esteban Kommentare
Deep Silver und Piranha Bytes veröffentlichen ein weiteres Update für Risen 3. Die Enhanced Edition stellt eine 64bit-Version des Spiels zur Verfügung, welche von den Vorteilen der breiteren CPU-Register (wie bspw. größeren Adressräumen) Gebrauch macht.

In ihrer Pressemitteilung heißt es dazu u.a.:
Das 64-Bit-Update für PC bringt höher aufgelöste Texturen in der kompletten Spielwelt von Risen 3 – dies geht hin bis zu vierfach höher im Bereich von Normal Maps. Darüber erstreckt sich der Himmel mit dem neuen volumetrischen Wolkensystem, das die Tag-Nacht- sowie Wettereffekte des Spiels noch beeindruckender macht. Piranha Bytes hat Risen 3 außerdem neue Postprocessing-Effekte wie Bloom und Bokeh Depth of Field für eine schönere Tiefenschärfe hinzugefügt.


Ebenfalls enthalten sind alle bisherigen Updates und DLCs.

Mit geschlagenen 7 Gigabyte ist der Patch allerdings kein kleiner Happen.

Links:

Ankündigung @ risen3.deepsilver.com
Download

geschrieben von foobar Kommentare
Wie Deep Silver heute in einer Pressemitteilung verkündete, wird das bereits seit August letzten Jahres für PC, Xbox 360 und PS3 erhältliche Risen 3: Titan Lords nun auch noch auf der PS4 erscheinen.

Als Veröffentlichungstermin ist der 21. August 2015 genannt, also ein gutes Jahr nach dem Release auf den anderen Plattformen.

Auf der Roleplay Convention in Köln, welche am 16. und 17. Mai stattfindet, wird man die Playstation 4 Version erstmals der breiten Öffentlichkeit zum Probespielen anbieten.

Zum Umfang der "Enhanced Edition" schreibt Deep Silver:
Risen 3: Titan Lords – Enhanced Edition beinhaltet alle Updates und Zusatzinhalte und bietet auf der PS4 ein grafisches Erlebnis vergleichbar mit der Einstellung „Ultra“ auf PC, die die Enhanced Edition in einigen Bereichen sogar noch übertrifft. Um die Risen 3: Enhanced Edition rundum in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, hat Piranha Bytes zusätzlich komplett neue Post-Processing-Effekte eingesetzt, die in der Ursprungsversion nicht enthalten sind. Das neue volumetrische Wolkensystem lässt den Himmel und die Sonnenuntergänge im dynamischen Tag-Nacht-Wechsel von Risen 3 noch spektakulärer aussehen.

„Mit der Enhanced Edition haben wir die Chance, mehr Konsolenspielern unser Spiel zu zeigen – und dank der grafischen Updates werden sie das Erkunden der vielfältigen und lebendigen Welt noch mehr genießen“, sagt Björn Pankratz, Projektleiter bei Piranha Bytes, der das 27-köpfige Entwicklerteam koordiniert.

Die Risen 3: Titan Lords – Enhanced Edition für PS4 enthält alle
Spielupdates sowie die Zusatzinhalte Abenteuerkluft, Nebelinsel und Koboldplage. Die PlayStation®4 Features Remote Play, Streaming, Recording und Share Play werden unterstützt.

geschrieben von foobar Kommentare
Mit einem neuen Patch hieven Piranha Bytes und Deep Silver ihr Spiel Risen 3: Titan Lords auf Version 1.20.

Der neben dem Hotfix für Mehrkernprozessoren bisher einzige Patch soll unter anderem einen neuen Schwierigkeitsgrad namens "Ultra" hinzufügen. Damit soll der Held während einer Ausweichrolle nicht mehr immun gegen Schaden sein und Tränke einen Cooldown verpasst bekommen.

Außerdem wurden einige Bugs, darunter auch Plotstopper, also Fehler, die unter bestimmten Umständen das Weiterspielen unmöglich machten, behoben. So soll nach dem Patch beispielsweise der sogenannte Zacharias-Bug nicht mehr auftreten können.

Das komplette Changelog kann bei Steam oder in unserer Downloadbeschreibung (siehe unten) nachgeschlagen werden.

Nutzer der Steam-Version erhalten den Patch wie gewohnt über die Steam-Plattform. Käufer der DRM-freien Boxed-Version können den Patch unter dem unten stehenden Link herunterladen.

Links:

Download
Downloadseite bei Deep Silver
Ankündigung bei Steam (mit englischem Changelog)
Diskussion im Forum

geschrieben von foobar Kommentare
Bereits vor einiger Zeit eröffneten einige deutsche Spieleentwickler, namentlich Daedalic, Black Forest, Deck13, KingArt und eben Piranha Bytes, einen gemeinsamen YouTube-Kanal. Auf dem "DevPlay" getauften Kanal wollte man gemeinsam die verschiedenen selbstentwickelten Spiele spielen und kommentieren.

Inzwischen hat der Kanal einiges an Videomaterial angesammelt. Darunter auch mehrere Folgen, in denen man sich mit Risen 3: Titan Lords befasst.

Wer also Interesse daran hat, sich einmal Risen 3 vom Entwickler selbst vorspielen zu lassen und zu hören, was andere Profis aus der Branche sich zumindest öffentlich dazu zu sagen trauen, der sollte in der aktuellen Phase des absoluten Stillschweigens zum aktuellen Projekt der Piranhas doch ein wenig Beschäftigung finden können.

Links:

Zum DevPlay-Kanal bei YouTube

geschrieben von foobar Kommentare
Der im Forum als MN32410 bekannte Modder hat eine Modifikation von Risen 3 vorgestellt, welche vor allem ästhetische Bereiche adressiert.



Die Modifikation schiebt Risen 3 neue Texturen und neue Effekte unter mit dem Ziel, das Aussehen zu verbessern und dadurch die Atmosphäre zu vertiefen.

Kommentierte Screenshots stehen im unten verlinkten Forenthread zur Verfügung.


Update: Es gibt inzwischen auch eine neue Version seiner Texturenmod. Beide Mods nutzt man am besten gemeinsam.

Links:

Atmosphären-Mod (lange Ladezeiten!)
Texturen-Mod (lange Ladezeiten)

geschrieben von foobar Kommentare
Beim diesjährigen Deutschen Entwicklerpreis ist Piranha Bytes mit "Risen 3: Titan Lords" leer ausgegangen. Nominiert war das Spiel in den Kategorien:
  • Beste technische Leistung
  • Beste Story
  • Bestes Rollenspiel
  • Beste Grafik
  • Bester Sound
  • Bestes Gamedesign

Bestes Rollenspiel wurde "Demonicon". Mit der Auszeichnung für die beste Story darf sich künftig der Plattformer "The Last Tinker: City of Colors" schmücken.

Richtig abgeräumt hat "Lords of the Fallen" von Deck13. Die Preise für das beste Spiel, das beste Actionspiel und das beste Gamedesign gehen an den Titel des Frankfurter Entwicklers, der u.a. auch für "Venetica" verantwortlich zeichnet.

Die Trophäen für Technik im weiteren Sinne (beste Grafik, bester Sound, beste technische Leistung) gehen an "Ryse: Son of Rome" des finanziell angeschlagenen Studios Crytek.

Wir danken Jolly Jumper für die Einsendung.



Links:

Quelle

geschrieben von foobar Kommentare
Einige Seiten haben etwas ausführlicher gespielt und ihre Tests erst in den letzten Wochen oder Tagen veröffentlicht. Wir stellen daher nun also die neuesten Tests zu Risen 3 vor.

Den Anfang macht GBase.ch. Daniel Boll, altgedienter Rollenspieltester des Magazins seit Gothic-Zeiten, schreibt in seinem sehr ausführlichen Testartikel:
Als Gothic-Fan muss ich attestieren, dass Risen 3: Titan Lords so nahe an den Wurzeln des grossen Vorbildes "Die Nacht des Raben" ist, wie kein Teil zuvor. Die 46 Stunden effektive Spielzeit, die Steam mir anzeigt, haben mich grösstenteils sehr gut unterhalten. Das Rollenspiel überzeugt mit dem typischen Piranha-Bytes-Charme, den herben Sprüchen, dem schwarzen Humor, seinen schrägen Charakteren, den detailverliebten, abwechslungsreichen Inselwelten, der Quest-Vielfalt und der motivierenden Charakterentwicklung. Dumm nur, dass es wieder mal an einigen Stellen hapert. Die Spielbalance wurde erneut in den Sand gesetzt, kann selbst auf Schwer nur wenig Anspruch bieten und schadet damit sogar in direkter Weise dem grossen Angebot an Erlern- und Sammelbarem. Wozu Gold, Rohstoffe und Ruhmpunkte in sekundäre Kampffertigkeiten, Zaubersprüche oder Stärketränke investieren, wenn selbst starke Gegner mit geringem Aufwand erledigt werden können? Und wäre ich nicht so neugierig, hätte ich zumindest ab der zweiten Hälfte sogar abgelegene Gegenden und Nebenmissionen links liegen lassen können. Wozu Mühe und Zeit investieren, wenn mir das Ergebnis eh nicht gross weiterhilft? Bessere Waffen machen sich auch nur dahingehend bemerkbar, dass ich für einen Drachensnapper nur noch drei, statt vier Treffer benötige. Langweilig!
Risen 3 erhält 7,5 von 10 Punkten.

Auch Gamezoom.de testete das Rollenspiel. Hier in der PS3-Variante.
Natürlich werden Fanboys mit Risen 3: Titan Lords glücklich werden - besonders da sich der Ableger etwas mehr an der Gothic-Serie orientiert. Und natürlich sind der Umfang und die Spielzeit (rund 30 Stunden) grandios. Vor einigen Jahren wäre Deep Silver mit dem Spiel auch sicher ein ultimativer Erfolg gelungen. Im Jahr 2014 muss man aber festhalten, dass andauerndes Ruckeln, eine ungenaue Steuerung, pixelige Schatten, matschige Texturen, leblose Charaktere mit steifen und emotionslosen Animationen und essentielle Storyteile, die nicht anständig in das Spiel eingebunden wurden (Schattenwelt) No-Gos sind, die einen AAA-Titel von mittelmäßigen Spielen unterscheiden.
Risen 3 erhält 6 von 10 Punkten.

Computerspiele.com schreibt hingegen:
Risen 3: Titan Lords macht es mir nicht einfach. Auf der einen Seite sehe ich hier durch all die verschiedenen Systeme wie das Schmieden, die Charakterentwicklung, Alchemie, die Fraktionen und, und, und unheimlich viel Potenzial, das aber durch die vielen Macken nie so richtig zum Zuge kommt. Die leichte Rückbesinnung auf die älteren Piranha Bytes Spiele ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn jetzt noch ein etwas ausgereifteres Kampfsystem, bessere Technik (besonders menschliche Animationen) und wieder eine zusammenhängende Welt Einzug in die Serie finden würden, dann wäre ein Platz an der Spitze fast schon sicher. Denn das Talent ist definitiv vorhanden, nur an der Umsetzung hapert es irgendwie.

Eine Wertung wird nicht vergeben.

Auch Games.ch analysiert das Spiel in einem ausführlichen Test.
Risen 2 hatte mehr als nur ein Problem. Das Kampfsystem wirkte zu wenig taktisch und vor allem liess die Karibik keine richtige Immersion aufkommen. Es war schwer diese Insel als lebende, aus jedem Pixel atmende Welt zu erleben, dafür wirkte alles ein bisschen zu zerstückelt und zu konstruiert. ?Risen 3? ist jetzt die natürliche und gelungene Evolution des Piraten-Settings: grösser, vielfältiger und deutlich liebevoller designt. Jede Insel hat ihren eigenen Stil, erinnert mal mehr an ?Black Flag? oder eben verschiedenste Teile Mittelerdes, arbeitet jeweils mit anderer Flora und Fauna. Es gibt mehr zu erkunden, mehr zu entdecken. Und beim Kampfsystem hat Piranha Bytes ordentlich ausgemistet und sich neue Dinge einfallen lassen, setzt mehr auf Komboketten und hat vor allem seine K.I. in die Nachhilfe für Schwertkünstler geschickt.
Weiterhin wird das Fehlen eines großen Autorenteams beim Entwickler Piranha Bytes anhand der als manchmal recht platt empfundenen Charaktere und Dialoge diagnostiziert. Und auch die dramatischen Höhepunkte der Geschichte, die man nie mehr vergisst, fehlen einfach. Letztendlich wird das Spiel doch noch mit 88 % bewertet.

Links:

Test @ GBase.ch
Test @ gamezoom.net
Test @ computerspiele.com
Test q games.ch

geschrieben von Don-Esteban Kommentare
Auf der gamescom 2014 hatte World of Risen Gelegenheit, mit Piranha Bytes über Risen 3 und ihre Spiele im Allgemeinen zu sprechen. Speziell mit den Leuten aus der Storyabteilung Björn, Jenny und Harry. Dabei wurden auch Themen wie die Charaktererstellung, zukünftige Spiele, Kerninhalte von typischen Piranha-Bytes-Spielen und die eigene Sicht Piranha Bytes auf Rollenspiele angesprochen.

Interessant ist auch folgende Antwort:
Daß Risen 3 das Ende der Geschichte sein soll … ich weiß gar nicht, wo das her kommt.
Sollten die Geschichten im Risen-Universum vielleicht doch noch nicht zu Ende erzählt sein?

Links:

zum Interview

geschrieben von Don-Esteban Kommentare