Home Risen Risen Risen2 Forum English Russian
Login
Username: Passwort: angemeldet
bleiben:

Noch nicht registriert? Klicke hier
Shop Picture of the Moment
Screenshots
Live Ticker
Risen-Twitter-Ticker
Von Deep Silver betriebener Ticker auf Twitter.com zu Risen.

Neuster Eintrag:
RisenTicker: Zum Start ins Wochenende haben wir für euch noch ein kleines Video zusammengeschnitten. http://t.co/K5cTJP5A
Zum Ticker
Statistik
Zur Zeit sind 7 User online.
118 Besucher Heute
697 Klicks Heute
9.647.627 Besucher gesamt
49.724.492 Klicks gesamt

20.12.2007 15:21 [Interviews (deutsch)] Weihnachtsinterview 2007
Hallo Mike, schön, dass du dir gleich Zeit genommen hast. Wir haben viele Fragen.

1. Kannst Du bitte mal die Mitarbeiter der einzelnen Teams vorstellen, die am Spiel mitarbeiten? Wer ist für was verantwortlich?


Wir hatten mal eine Kategorie "Mitarbeiter" auf unserer Webpage. Da wir bald mit einer neuen Page online gehen werden, würde ich gerne die detaillierte Beantwortung dieser Frage bis dahin verschieben. Nur soviel jetzt: Einige Ur-Piranhas sind dabei

2. Wie gestaltet sich jetzt Eure Arbeit, könnt Ihr etwas zu Eurem Arbeitsalltag und seiner Struktur sagen?

Was einen Blick hinter die Kulissen betrifft, haben wir durch Features wie "ein Tag bei den Piranhas" ein paar ganz nette Einblicke in unser Chaos geboten. Ich denke, so was wird es in Zukunft auch wieder geben.

3. Habt Ihr an irgendwelchen Stellen Eure Arbeit total verändert? Ich meine damit, wie sichert Ihr die Qualität?

Wir konzentrieren uns darauf, die wichtigsten Spielsysteme (wie z.B. den Kampf) zuerst fertigzustellen. Auch die größten Innovationen (wie z.B. besser ausgebaute Rätsel und Fallen) knöpfen wir uns jetzt direkt am Anfang vor. Durch diese Prototyping Phasen dauert das Projekt zwar etwas länger, aber die Qualität wird doch merklich gesteigert. Der Kampf ist z.B. schon so gut wie fertig und imho eine wirklich gelungene Mischung aus all unseren früheren Erfahrungen in diesem Bereich. Alle Freunde des taktischen Kampfes werden ihre Freude haben

4. Wie weit ist das namenlose Projekt gediehen, könnt Ihr erzählen, wie weit das Projekt vorangekommen ist?

Wie schon gesagt, da wäre das Kampfsystem, aber auch im Bereich Spielwelt haben wir enorme Fortschritte gemacht, es gibt schon eine komplett begehbare Oberwelt inclusive Städte, Bauernhöfe, Höhlen, etc. Natürlich ist noch nicht alles fertig texturiert und objektiert, aber man bekommt schon einen sehr guten Eindruck davon, wie die Spielwelt einmal aussehen wird. Im Bereich Figuren haben wir einen Sprung nach vorne gemacht, denke ich. Und für die Monster lassen wir uns diesmal besonders viel Zeit. Bis Ende Januar läuft noch die Designphase, in der wir gemeinsam Ideen sammeln und wieder verwerfen, bis wir ein paar wirklich einzigartige Kreaturen haben, die auch glaubhaft in die Welt passen.

5. Ihr habt bei Gothic3 Fehler in eurer Arbeit eingeräumt. Es wurde gesagt, ein Grund für Bugs wäre die Tatsache, dass sich bei Euch immer alles sehr spät zusammenfügt und die einzelnen Teams eher allein arbeiten. Wie ist das jetzt?

Wir haben bei der Planung des Projekts großen Wert darauf gelegt, einzelne Systeme frühzeitig zum Funktionieren zu bringen. Wir arbeiten also nicht an zu vielen Dingen parallel, sondern stellen erst mal ein System fertig, bevor wir das nächste in Angriff nehmen. Dadurch arbeiten wir viel enger und koordinierter zusammen.

6. Eine Frage zur Geschichte in Eurem neuen Spiel. Der Hauptkritikpunkt von alten Fans war, dass es in Gothic3 keine wirkliche Story gab, der man gespannt nachspielte. Wie stellt Ihr sicher, dass es diesmal anders wird? Habt Ihr einen Storyschreiber? Vielleicht sogar einen Schriftsteller?

Wir haben nicht nur einen, sondern vier Storywriter, allerdings hat keiner von uns schon ein Buch geschrieben Ich halte das auch nicht unbedingt für so wichtig. In Gothic 1 zum Beispiel wurde die Story auch nicht kritisiert, und auch da gab es keinen professionellen Autor. Was ich viel wichtiger finde: Wir haben wir uns ganz zu Projektbeginn das Ziel gesetzt, ein detaillierte und plausible Spielwelt zu erschaffen. Genau deshalb haben wir uns auch gegen eine „riesige“ Spielwelt entschieden (obwohl man sich in der neuen Welt auch schon mal verlaufen kann). Die neue Welt ist sehr detailliert ausgearbeitet und es gibt vieles zu entdecken. Ich denke, es kommt nicht auf die Anzahl der Quadratkilometer an, sondern auf den Spielspass und die Stunden, die man in einer Welt verbringt. Zu einem bereits besuchten Ort zurückzukehren, und dort neue Dinge zu finden, hat für uns eher seinen Reiz als eine riesige Welt "abzugrasen".

7. Wird es wieder die altbekannten Gegner der Gothic-Reihe geben, also Orks, Goblins, Warane usw. oder geht Ihr neue Wege?

Zum Monster-Design habe ich schon etwas gesagt. Dem sei noch hinzugefügt, dass wir natürlich auch "normale" Kreaturen wie Wölfe in unserer Welt haben werden. Wir werden sicherlich im Laufe der nächsten Monate das eine oder andere Monster-Design präsentieren, aber den Großteil werden wir bewusst zurückhalten, um den Spieler zu überraschen

8. Der Witcher hat ja einiges Aufsehen erregt. Vor allem wurde die Geschichte und ihre Einbettung in die Quests gelobt. Werdet Ihr da mithalten können? Die Idee mit der Kuppel war ja wirklich genial, aber eigentlich haben die darauffolgenden Teile storymäßig nicht mehr mithalten können.

Ich sehe es auch so, das Gothic 1 die bisher beste Story hatte. Aber G2 hat mir persönlich auch gefallen (vor allem in Verbindung mit dem AddOn). Man darf dabei nicht vergessen, dass wir für die Entwicklung der Story in G1 fast drei Jahre Zeit hatten, bei G2 waren das grade mal 4 Wochen... Wie auch immer - wir haben uns bei RPB viel Zeit gelassen, und uns eine Story mit einigen (hoffentlich) unerwarteten Wendungen ausgedacht.

9. Und noch eine Frage, die was mit dem Witcher zu tun hat, es gibt dort eine höchst unterschiedliche Entwicklung der Story, je nachdem, wie man sich schon frühzeitig im Spiel entscheidet. Gibt es eine solche Option auch?

Ich selber habe "The Witcher" leider noch nicht spielen können (und werde das wohl über die Feiertage nachholen). Ich kann daher leider nichts über dessen Quest-Struktur sagen. Ich kann aber soviel über unser neues Projekt sagen: Nochmaliges Durchspielen wird sich sicherlich lohnen (siehe nächste Frage)

10. Wird es wieder Gilden geben? Das sehr gut umgesetzte Gildenprinzip aus Teil 1 hat für viele den entscheidenden Reiz der Gothic-Reihe ausgemacht und unter anderem zu der sehr engagierten Community geführt, die Euch über all die Jahre die Treue gehalten hat. Werdet Ihr diesen Gedanken fortführen?

Es gibt bei RPB auch verschiedene Gruppierungen, denen man sich anschließen kann, und die sich nicht unbedingt sehr mögen Dadurch bedingt ändern sich auch die Quests. Außerdem gibt es Bereiche, in die man nicht (bzw. erst später) hineinkommt, wenn man der "falschen" Gruppe angehört. In diesen Bereichen gibt es für die "richtige" Gruppe sogar exklusive Dialoge und Missionen.

11. Was ist diesmal musikalisch geplant? Die Musik in Gothic3 war für die meisten einfach genial. Die wurde ja auch überall uneingeschränkt gelobt und konnte Preise einheimsen. Wie wird sie diesmal sein? Können wir schon eine kleine Kostprobe bekommen?

Lasst euch überraschen (ist ja bald Weihnachten)

12. Eine Frage zur Grafikengine. Wird sie wieder ein Eigenprodukt sein oder habt Ihr etwas lizensiert?

Teils - teils. Bestimmte Systeme sind lizensiert, und den Löwenanteil machen wir selbst. Aber mit Details zur Technologie möchte ich lieber noch warten. Das ist auch der Grund dafür, warum in der Frage oben ("Wie weit seid ihr schon?") nichts über die Progammierer steht

13. Wie fühlt sich die Zusammenarbeit mit Eurem neuer Publisher/Geldgeber an?

Bis jetzt läuft alles bestens. Wir konnten unseren Publisher Anfang Dezember mit einem Milestone überraschen, der die Erwartungen sogar übertroffen hat (wir sind schon etwas weiter als ursprünglich geplant). Das freut uns natürlich auch selber und wir können mit einem guten Gefühl in den Weihnachtsurlaub gehen.

14. Wie wir hörten, werdet Ihr gleichzeitig für eine Konsole entwickeln. Ist das nicht Verrat an der PC-Gemeinde?

Nö. Wir haben ein PC-Game geplant und wir arbeiten an einem PC-Game. Wobei gegen eine gut gemachte Konsolenkonvertierung ja erst mal nichts einzuwenden ist, wenn man sich dabei Mühe gibt. Was gar nicht geht, ist von Anfang an einen PC-Konsolen-Zwitter zu planen, um mit wenig Arbeit viel Geld zu verdienen. Deshalb müssten wir für eine Konsolenversion z.B. auch das komplette Interface noch mal entwickeln. Es gibt nichts Schlimmeres für eine PC- oder Konsolenadaption als ein hingeschlonztes Interface.

15. Welche Konsole?

Wir werden sehen....

16. Was haltet Ihr von den Handyspielen. Ist ja für Gothic in der Vorbereitung. Könnt Ihr Euch so was auch für Euer namenloses Projekt vorstellen?

Prinzipiell können wir uns natürlich alles vorstellen - aber über so etwas denken wir überhaupt nicht nach. Wir konzentrieren uns jetzt erst einmal auf unser aktuelles Projekt.

Mit Mike Hoge sprach: meditate